Sie sind hier: Home » Kräuter Gewürze & Tee » Kräuter » Kräuter & Gewürze (A - D)
« zurück

Aroniafrüchte Beeren ganz 100g

Sorgfältig verarbeitet, schonend naturgetrocknet, ohne Farb- oder Konservierungsstoffe. Die Beeren sind sehr trocken und fest, sie müssen zum Verzehr, oder zur weiteren Verarbeitung eingeweicht werden. 500g getrocknete Beeren entsprechen ca. 5kg frischen Aroniabeeren. Aroniabeeren werden auch schwarze Beeren, schwarze Ebereschen, oder schwarze Apfelbeeren genannt. Die Beeren zeichnen sich durch einen aussergewöhnlich hohen Gehalt von Gerbstoffen, Proanthocyanidine, Flavonole und Pflanzensäuren aus. Der Anthocyangehalt der Beeren liegt bei über 30 Gewichtsprozent und übertrifft damit andere anthocyanhaltige Beeren, wie Wildheidelbeeren bei weitem!

 

Aronia: Wirkung und Herkunft

 

Ursprünglich aus dem östlichen Nordamerika stammend, kam die Aronia-Pflanze im 19. Jahrhundert nach Russland. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts wurde sie in der damaligen Sowjetunion auch zu Heilzwecken genutzt. 
 
 
Aroniasaft oder Aroniamarmelade?
Ein kleines Manko hat die Aronia allerdings: Apfelbeeren haben trotz ihres relativ hohen Zuckergehalts einen herben Geschmack, so dass viele Menschen lieber Aroniasaft trinken oder sich Aronia-Marmelade auf das Brot streichen. Dabei sollte man es allerdings auch nicht übertreiben. Ein mit Wasser verdünntes Glas Aroniasaft (Aroniasaft pur hat immer noch einen relativ herben Geschmack) täglich reicht aus. Denn bei erhöhtem Verzehr können auch Magenprobleme auftreten.
Statt mit Wasser lässt sich der Aroniasaft auch mit anderen Fruchtsäften vermischen oder durch Weiterverarbeitung als Limonade genießen. In der Sowjetunion wurde die Aroniabeere auch für die Verarbeitung von Süßigkeiten gebraucht. Da fertige Produkte der Apfelbeere in Deutschland nur selten erhältlich sind, können Sie auch selbst einige Aronia-Rezepte ausprobieren.
 
Rezept:

Aronia-Milchshake
400g Aroniabeeren
1l Vollmilch
200g Sahne
 
Nach Belieben mit Honig oder Zucker süßen
Die gewaschenen Aroniabeeren werden mit einem Mixer oder Pürier Stab zu Mus verarbeitet. Das Mus durch ein feines Sieb geben, mit steifgeschlagener Sahne und Milch verrühren. Alles noch einmal schaumig schlagen und nach Geschmack süßen. Dieses und andere Aronia-Rezepte peppen jede Sommerpartie auf aus Aroniabeeren, Sahnejoghurt, Eigelb, Puderzucker und Vanillin Zucker lässt sich auch ein erfrischendes Aronia-Eis zaubern. Wie die Rosine kann man übrigens auch die Aroniabeere trocknen.
Kleiner Tipp: Die tiefgefrorene Apfelbeere verliert ihren intensiv-herben Geschmack.

 
*Die hier gemachten Angaben sollen keinesfalls eine ärztliche Beratung ersetzen. Sprechen Sie vor der Anwendung bitte mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker. Bei akuten, wiederkehrenden oder länger anhaltenden Beschwerden, wenden Sie sich bitte einen Arzt.
Mangels Studien und unzureichender Erfahrungen darf eine Anwendung während der Schwangerschaft bzw. während der Stillzeit sowie bei Kindern unter 12 Jahren nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen.

 

Weitere interessante Artikel

schwarz weiß salvia hispanica 1kg Chia Samen sind nicht nur reich an wertvollen mehrfach ungesättigte Omega 3 Fettsäuren , sie haben auch eine Menge Ballaststoffe, Mineralstoffe und Vitamine.
EUR 9,99 (Grundpreis 9,99 EUR / Kilogramm)
Erythritol schmeckt wie Zucker, aber macht nicht dick. für Diabetiker und bei Candidose
EUR 34,95 (Grundpreis 6,99 EUR / Kilogramm)
Die mikrofeinen Erdpartikel sollen den Zahnbelag besonders schonend entfernen
EUR 9,99 (Grundpreis 4,44 EUR / 100 Milliliter)
Ihr Warenkorb ist noch leer!